Startseite | Impressum | Kontakt | AGB | Widerrufsrecht | Versand | Mehrwertsteuer | Datenschutz | Hilfe

Heiliger Christophorus

In der Jahrhunderte lang weit verbreiteten Passio östlicher Tradition hieß Christophorus eigentlich zuerst Reprobus und war ein menschenfressender Kynekephale (Hundsköpfiger; das kann auch als Fehlübersetzung der überlieferten Herkunft, aus Kanaan, entstanden sein). In Samos in Lykien soll er die Taufe empfangen haben und durch die Gnade Gottes die menschliche Sprache empfangen haben. Seitdem hieß er Christophorus und wirkte als Missionar viele Wunder. Er wurde später festgenommen und vom König in das Gefängnis gesteckt. Zwei Huren sollten ihn verführen und vom Glauben abbringen. Das Unternehmen klappte allerdings nicht, denn die zwei bekehrten sich. Darauf wurde er gemartet, was aber an seiner Gesinnung nichts änderte, worauf der König ihn enthaupten ließ.

Die Leidensgeschichte des Christophorus wurde später, vor allem im Westen, um eine weitere Legende erweitert. Der Riese Offerus wollte dem größten Herrscher dienen und trat in den Dienst eines Königs, der allerdings Angst vor dem Teufel hatte. Dadurch wollte Offerus dem Teufel dienen, der allerdings Angst vor dem Kreuz hatte, worauf Offerus erkannt, dass dieser der größte Herrscher war. Er wollte Christus suchen und traf auf einen Einsiedler. Dieser erklärte ihn, dass Christus der höchste König ist, dem man am besten dienen könne, wenn er die Leute über einen gefährlichen Fluß bringe. Offerus befolgte den Ratschlag und baute sich eine Hütte an einem Fluß. In einer Winternacht kam Christus als Kind zu ihm und bat ihm, ihn über den Fluß zu tragen. Er ergriff das Kind und den Stab und trug ihn über den Fluß. Allerdings wurde das Kind zu einer sehr schweren Last und gleichzeitig schwoll der Fluß mächtig an, sodass er vom Kind getauft wurde und "Christophorus" genannt wurde. Am Ufer erkannte er, dass das Kind Christus war.
Namensdeutung

Der Name welcher dem griechischen entnommen ist bedeutet: der Christusträger
Patronate und Verehrung
Attribute

Christopherus wird als Riese mit Stab, Kind auf den Schultern dargestellt
Gedenktag

Gedenktag katholisch: 25. Juli

nicht gebotener Gedenktag im deutschen Sprachgebiet: 24. Juli
kein Gedenktag im Bistum Essen

Gedenktag evangelisch: 24. Juli



Gedenktag orthodox: 9. Mai auch der 9. November
Gedenktag armenisch: 9. Mai;

liturgische Feier am 6. Donnerstag nach dem Kreuzerhöhungssonntag

Gedenktag koptisch: 28. März

Patronate

Christopherus ist Patron folgender "Stichwörter"

Architektur

Bergstraßen
Festungen



Berufe

im Osten der Ärzte
der Bergleute
Brückenbauer
Buchbinder
Chauffeure
Fährleute
Färber



Berufe

Flößer
der Fuhrleute
Gärtner
Goldschmiede
Hutmacher
Kraftfahrer
Lastenträger



Berufe

Luftschiffer
Obsthändler
Schatzgräber
Schiffer
Seeleute
Straßenwärter
Zimmerleute



Geographie

von Werne
der Furten
der Bergstraßen



Katastrophen

Dürre
Feuergefahr
Hagel
Sturm,
Unwetter,
Wassergefahren

Krankheiten

gegen Augenleiden
Epilepsie
gegen Krankheit
Pest



Krankheiten

Seuchen
Wunden
Zahnweh



Menschenheit

der Athleten
Kinder
Menschheit
Reisenden
unerwarteten Tod



Religion

Pilger



Technik

des Verkehrs

Quelle: http://www.kathpedia.com/index.php?title=Christophorus

Heiliger Christophorus Figur Heiliger Christophorus, Kunstharz, 12 - 40 cm handbemalt 8,50 EUR